Naturpädagogik

Der Bereich Naturpädagogik umfasst nicht nur das entdeckende Lernen und Arbeiten in unserem großen Schulgarten. Es werden zahlreiche Angebote, Projekte und Aktivitäten für alle Klassen sowohl mit dem Unterricht verbunden als auch im Freizeitbereich durchgeführt.

Einige Beispiele:

  • An “Waldtagen”, verbringen Zweitklässler den ganzen Tag mit Naturpädagogen im Wald. Sie lernen Bäume kennen, suchen Tierspuren, erleben den Wechsel der Jahreszeiten und die damit verbundenen Veränderungen, bauen und spielen in der Natur.
  • In der “Garten-AG” arbeiten Schülerinnen und Schüler im Freizeitbereich mit der Naturpädgogin der Schule im Schulgarten.
  • Während des Nawiunterrichtes in den 5. und 6. Klassen werden über das gesamte Schuljahr Projekte in Zusammenarbeit mit einer Naturpädagogin und einem Werkpädagogen durchgeführt.
  • Im Sachunterricht der Klassen 1-2 lernen Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen den Schulgarten sowie die Werkstatt kennen und erarbeiten sich dort jeweils einen “Führerschein”.
  • In den dritten Klassen vertiefen Schülerinnen und Schülerin während des gesamten Schuljahres in Kleingruppen handlungsorientiert Themen aus dem Sachunterricht in Projekten. Sie unternehmen Ausflüge in den Wald, zur Domäne Dahlem, in das umliegende Robinienwäldchen und an weitere Orte, wo Tiere und Natur erforscht werden können.